top of page

Outsourcing Ihres Lieferantenmanagements – Ihr neuer Wettbewerbsvorteil?

Aktualisiert: 7. Feb.

Sie sind Medizinproduktehersteller und beziehen Komponenten zur Herstellung Ihrer Produkte aus dem Ausland? Dann wissen Sie über die Risiken der internationalen Beschaffung bereits Bescheid – von der Einhaltung regulatorischer Anforderungen, Qualitätsproblemen, Währungsrisiko über höhere Transportrisiken und Lieferzeiten zu Sprachbarrieren und kulturellen Unterschieden. Da das Lieferantenmanagement einiges an Arbeit erfordert, kann es v.a. für KMU mit begrenzten Ressourcen durchaus sinnvoll sein, einige Arbeiten an Spezialisten abzugeben.


Outsourcing Ihres Lieferantenmanagement

Zusätzlich zu den allgemein bekannten Beschaffungsrisiken, müssen wir in der Medizintechnik sicherstellen, dass Lieferanten über ein gut funktionierendes Qualitätsmanagementsystem verfügen, und idealerweise den Vorgaben der ISO 13485:2016 und den Anforderungen der MDR 2017/745 entsprechen.


Das sollten Sie anhand eines Lieferantenaudits unbedingt selbst überprüfen. Denn leider entpuppt sich so mancher Lieferant auch mal als Scharlatan, der sein ISO-Zertifikat am Schwarzmarkt erworben hat (ja, das kommt tatsächlich vor) und in der Praxis nicht ansatzweise über ein gutes QMS verfügt.


Besonders für kleinere Medizintechnikhersteller, die über begrenzte Ressourcen verfügen, stellen Lieferantenauswahl, Lieferantenaudits und die Entwicklung der Lieferanten einen großen Aufwand dar. Die Auslagerung des Lieferantenmanagements kann Sie hier enorm entlasten.


Outsourcing Ihres Lieferantenmanagements – Ihr neuer Wettbewerbsvorteil?


Sie sind Einkäufer und denken jetzt: „Das ist mein Job, den sourcen wir nicht aus!“.

Keine Sorge – wenn wir von Outsourcing sprechen, dann geht es nicht darum, die gesamte Einkaufsabteilung aufzulösen, sondern sie lediglich zu entlasten. Bei der Zusammenarbeit mit einem Handelspartner wie SIFo profitieren Sie von einem gut ausgebauten Netzwerk von qualifizierten Lieferanten sowie günstigen Konditionen – auch als kleines Unternehmen, das (noch) keine großen Mengen abrufen kann.


Wir haben die 7 wichtigsten Vorteile zusammengefasst, die sich aus einer Zusammenarbeit mit einem Handelspartner für Sie ergeben.


1. Ihr Risiko minimiert sich in vielerlei Hinsicht


Handelspartner verfügen meist über etablierte Beziehungen zu den Zulieferern, haben zum Teil bereits selbst Audits durchgeführt und kennen die Fähigkeiten und Risiken der Zulieferer. Dadurch mindern Sie das Risiko der Zusammenarbeit mit einem Lieferanten, der möglicherweise nicht in der Lage ist, Ihren Ansprüchen gerecht zu werden.


2. Sie sparen Kosten aufgrund von langjährigen Geschäftsbeziehungen


Handelspartner können oft bessere Preise und Bedingungen mit Lieferanten aushandeln als ein Hersteller allein. Wir haben dies bereits mehrfach bewiesen. In einigen Fällen konnten wir unseren Kunden sogar bis zu 70 % der Kosten ersparen.


3. Sie können sich vollkommen Ihren Kernkompetenzen widmen

Handelspartner können die Logistik und andere Aspekte der Lieferkette für Sie übernehmen, so dass Sie sich auf Ihre Kernkompetenzen - Design und Produktion innovativer Medizinprodukte - konzentrieren können.


4. Sie halten alle vorgeschriebenen Regulatorien ein

Ein zentraler Punkt in der Medizintechnik. Die MDR 2017/745 verlangt auch von Ihren Lieferanten gewisse Dokumente. Daher ist ein Lieferantenaudit so wichtig – es dient dazu, sicherzustellen, dass die praktischen Arbeitsabläufe richtig funktionieren und dass auch alle notwendigen Dokumente zur Einhaltung der Vorschriften vorhanden sind. Falls Ihnen dazu die Kapazitäten fehlen, macht eine Beauftragung eines externen Qualitätsexperten, der Erfahrung hat und über die notwendigen Kenntnisse verfügt, sicherlich Sinn.


*PS: Für alle, die selbstständig Audits durchführen: hier geht es zur 10-Punkte-Checkliste für Lieferantenkonformität gem. MDR 2017/745.


5. Sie erhalten Zugang zu einer breiteren Palette von Lieferanten und Produkten


Handelspartner, die Beziehungen zu einer breiten Palette von Lieferanten haben, fällt es leichter, schnell den richtigen Lieferanten für Sie zu finden. Unter Umständen können Sie Zugang zu Produkten erhalten, die nur schwer direkt zu beschaffen sind.


6. Sie können besser auf Nachfrageschwankungen reagieren


Handelspartner können den Herstellern helfen, schnell auf Nachfrageänderungen oder Marktverschiebungen zu reagieren, indem sie Produkte von mehreren Lieferanten beziehen. In der heutigen Zeit kann es sehr riskant sein, sich nur auf einen Lieferanten oder eine geografische Region zu verlassen. Mehrere Lieferanten für ein Material zu haben, verschafft Ihnen einen Wettbewerbsvorteil und mehr Flexibilität für den Fall, dass Ihre Nachfrage plötzlich steigt oder ein Lieferant die benötigte Menge nicht liefern kann.


7. Sie profitieren vom Fachwissen von Experten und gewinnen so an Effizienz

Handelspartner, die auf Medizintechnik spezialisiert sind, verfügen über die notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen bei der Beschaffung sowie regulatorischen Anforderungen. Das kann Sie als Hersteller dabei unterstützen, fundiertere Entscheidungen zu treffen und einen reibungslosen Ablauf der Lieferkette zu gewährleisten.


Fazit: Outsourcing Ihres Lieferantenmanagements


Unsere persönliche Erfahrung zeigt, dass das Outsourcing Ihres Lieferantenmanagement (Lieferantenauswahl, Audits oder Weiterentwicklung von Lieferanten) für alle unserer bisherigen Kunden mit gesteigerter Effizienz und langfristigen Kosteneinsparungen einhergehen.


Ihre Einkaufs- und Qualitätsabteilung werden dadurch enorm entlastet und Sie profitieren von bereits vorhandenen Strukturen und Ressourcen. Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie uns in einem persönlichen Gespräch herausfinden, welche Vorteile sich für Ihre individuelle Situation ergeben.


Kontaktieren Sie uns unter office@sifo-medical.com.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page